Südtirols größtes Golfturnier mit Charity-Gala für „Südtirol hilft“

Endlich konnte wieder auf dem Rasen gespielt und im Kurhaus gefeiert werden. Nach zwei Jahren Pause wurde am Wochenende das Bini-systems-Golfturnier in Lana ausgetragen. Etwa 200 Spielerinnen und Spieler zeigten viel Einsatz und Können. Im Rahmen einer Lotterie konnten darüber hinaus 5.500 Euro für „Südtirol hilft“ gesammelt werden.

DATA: 12.06.2022
CLIENTE: systems
DATA: 12.06.2022
CLIENTE: systems

Lana, Meran, 12.06.2022. Nach zwei Jahren zwangsbedingter Pause haben die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Golf spielen offenbar nicht verlernt. Bereits zum 23. Mal fanden an diesem Wochenende die BINI-SYSTEMS GOLF OPEN, das größte Golfturnier des Landes, im Golf Club Lana (Gutshof Brandis) statt. An zwei Tagen standen vier Kanonenstarts auf dem Programm. Im Rahmen eines großen Galaabends im „Pavillon des Fleurs“ im Kurhaus Meran wurden die Sieger*innen gekürt und Spenden für „Südtirol hilft“ gesammelt.

Mit vier unter Par konnte Felix Schrott, Jahrgang 1999, das Turnier für sich entscheiden. Bei den Damen siegte Manuela Mahlknecht (Quellenhof) mit drei über Par. Der Sieg in der „Netto 1. Cat.“ ging an Christian Christanell (Andrian) vor Konrad Schieder (Lana). In der „Netto 2. Cat.“ gewann Fabrizio Facchin (Eppan) vor Heinrich Dorfer (Quellenhof). Der Sieg in der „Netto 3. Cat.“ ging an Johannes Matscher (Lana) vor Andrea Marchiori (Innsbruck). In der Senior-Wertung setzte sich Hubert Hofer durch.

Großes Interesse

„Dass heuer wieder so viele sportbegeisterte Spielerinnen und Spieler teilgenommen haben, freut mich ganz besonders und macht mich glücklich“, schwärmt Organisator Maximilian Bini, von Bini Mario Büromaschinen und -Einrichtung in Meran. „Wir alle sind nach zwei Jahren Pause wieder hungrig auf ein solches Event“. Überwältigt vom großen Interesse zeigt sich auch Mitveranstalter Günter Wimmer vom IT Unternehmen systems in Bozen, Schlanders und Bruneck. „Die vielen passionierten und golfbegeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dieses Event zu dem gemacht, was es heute ist – eines der größten Golfturniere Norditaliens. Nach zwei Jahren Corona-Pause konnten wir wieder nahtlos an frühere Teilnahmerekorde anschließen.“

Bekannte Gesichter

Im Rahmen einer Charity Gala im „Pavillon des Fleurs“ im Kurhaus Meran wurden die Sieger geehrt. Zudem beteiligten sich zahlreiche Gäste an einer Lotterie, deren Gesamterlös von 5.500 Euro „Südtirol hilft“ zugutekommt.

Unter den Gästen und Teilnehmer*innen wurden Senator Dieter Steger, der Meraner Bürgermeister Dario Dal Medico und Heinrich Dorfer vom Quellenhof gesichtet. Mit dabei waren auch Alexander Gostner (Fri-El), Stefano Broggi (Stadtpolizei Meran), der Meraner Gemeinderat Andrea Casolari, Alex Podini (Podini Holding), Thomas Brandstätter (Zipperle), Stefan Kapfinger (Kellerei Meran) und Renate Pichler (K. Pichler AG und Präsidentin Golf Club Passeier).

Condividi l’articolo

Condividi su facebook
Condividi su twitter
Condividi su linkedin
Condividi su xing
Condividi su email

Articoli dalla Brandmedia Media Lounge

Handbiker bezwingen den Kaunertaler Gletscher

Handbiker bezwingen den Kaunertaler Gletscher

Bereits zum achten Mal fand vor kurzem das „Handbike Battle“ am Kaunertaler Gletscher statt. Das Event konnte nach einer zweijährigen Pause aufgrund von Corona heuer zum ersten Mal wieder stattfinden. Sowohl die Teilnehmer als auch die Veranstalter freuten sich dafür umso mehr, dass das Handbike-Battle dieses Jahr wieder durchgeführt werden konnte. Mehr als 100 Athlet*innen mit Handicap nahmen daran teil.

continuare a leggere
Urban Picknick: EVELINA® Äpfel vielfältig verwendet von Eveline Wild

Urban Picknick: EVELINA® Äpfel vielfältig verwendet von Eveline Wild

Eveline Wild, Konditorenweltmeisterin und Markenbotschafterin von EVELINA® lud diese Woche zum Urban Picknick ins Zoku am Wiener Prater. Bei herrlichem Sommerwetter zauberte die in der Steiermark lebende Tirolerin aus EVELINA® Äpfeln unterschiedlichste Gerichte und brachte so ein Stück Natur in die Stadt.

continuare a leggere
© Pitztaler Gletscherbahn

Neue Gletscherexpress-Bahngarnitur im Pitztal eingetroffen

Nach fast 40 Jahren Betrieb wurde der „Gletscherexpress“ mit Ende der vergangen Wintersaison 2021/22 außer Betrieb genommen und wird durch eine neue Bahngarnitur ersetzt. Der neue Gletscherexpress bietet den Gästen des Pitztaler Gletschers einen deutlich erhöhten Fahrkomfort und fährt im Sommer gänzlich mit Energie aus der PV-Anlage am Pitztaler Gletscher. Mittlerweile sind die neuen Garnituren in St. Leonhard eingetroffen. Für 15. Juli ist die Jungfernfahrt geplant.

continuare a leggere

Abbiamo sempre un orecchio aperto.

Brandmedia è il vostro partner affidabile per la creazione di contenuti e per il lavoro di stampa. Contattateci oggi stesso! Attendiamo con ansia la vostra richiesta.