Spannender Vortrag in Innsbruck: Benedikt Böhm knackte 7000er in Highspeed

Extremskibergsteiger und Spitzenmanager Benedikt Böhm ist bekannt für seine mitreißenden Vorträge. Vor kurzem war er zu Gast im SPORTLER Alpine Flagship Store Innsbruck. Dabei erzählte Böhm u.a. von seiner Speedbegehung des Dhaulagiri VII in Nepal: Bis zum Gipfel (7.246 m) und wieder zurück benötigte er insgesamt nur 7 Stunden und 53 Minuten.

DATUM: 13.02.2020
KUNDE: SPORTLER
DATUM: 13.02.2020
KUNDE: SPORTLER

Beim Multivisionsabend im SPORTLER Alpine Flagship Store in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße ließ Benedikt Böhm, bayerischer Extremski- und Speedbergsteiger sowie im Hauptberuf internationaler Geschäftsführer des Skitourenausrüsters Dynafit, die zahlreichen Besucher an seiner Speedbegehung des Dhaulagiri VII teilnehmen – virtuell und emotionell.

Im Oktober 2019 bewältigte Böhm, der einst als Langläufer begann und später Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft im Skibergsteigen war, den nepalesischen Berg in einer neuen Rekordzeit: Vom Base Camp (4.903 m) bis zum Gipfel (7.246 m) benötigte er 6 Stunden und 6 Minuten, danach folgte die Abfahrt auf Ski zurück ins Base Camp: Insgesamt war Böhm gerade einmal 7 Stunden und 53 Minuten unterwegs.

Auf der Suche nach den eigenen Grenzen
„Rekorde waren nie das Ziel meiner Expeditionen, sondern vielmehr, die eigenen Grenzen kennenzulernen. Die hohe Kunst ist es, trotz Zeitdruck nicht hektisch zu werden – und so wenig Zeit wie möglich in der sogenannten ‚Todeszone‘ am Berg zu verbringen. Das Besondere ist, vom Start bis zum Ziel in einem konstanten Tempo unterwegs zu sein“, betonte Benedikt Böhm, der seine Rekord-Speed-Besteigung einer guten Sache widmete. Der dreifache Familienvater rief vor dem Abflug zu seinem Abenteuer die Aktion „United for Himalayan Kids“ ins Leben. Der Erlös des Verkaufs von eigens entworfenen Stirnbändern kam, in Zusammenarbeit mit dem Verein Nepal-Medical-Careflight, einem Schulprojekt in Nepal zugute.

Ein zweiter Teil des Abends im SPORTLER Alpine Flagship Store drehte sich um ein weiteres Projekt von Benedikt Böhm aus dem Vorjahr. Er skizzierte, wie er im Rahmen seiner „Speed-Transalp“ von Ruhpolding in Bayern bis nach Kasern in Südtirol so schnell wie möglich die Alpen überquerte – und dabei 210 Kilometer sowie 10.500 Höhenmeter nonstop auf sich nahm. Letztlich schaffte Böhm die Strecke in 28 Stunden und 45 Minuten. „210 km wären schon mit dem Auto viel – aber es hat sehr viel Spaß gemacht, ich wurde von einer tollen Crew begleitet. Da akzeptiert man auftretende Schmerzen und den Schlafentzug leichter. Auch hier kam der Erlös einer Einrichtung für Kinder zugute“, so Böhm.

Weitere Beiträge aus der Brandmedia Medienlounge

Haus im Leben Nassereith Teaser

Haus im Leben Nassereith nimmt Gestalt an

Seit dem Spatenstich letzten November laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren. So wie das neue SWACRIT-Werk soll auch das Haus im Leben wertvolle Impulse für die ...
Weiterlesen
v.l.n.r.: Georg Stadlhofer, Arnold Schmitzer, Gerald Herndlhofer, Philipp Gansch. Credit: Drees & Sommer.

Gerald Herndlhofer übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung bei Drees & Sommer Österreich

Neue Aufgaben und Verantwortungen in der Geschäftsführung bei Drees & Sommer Österreich: Gerald Herndlhofer (41) übernimmt mit 1. Juli 2024 den Vorsitz der Geschäftsführung des ...
Weiterlesen
Waldrapp-Wiederansiedelung in Burghausen_c_Burghauser Touristik

Tiroler Unternehmen macht Artenschutz spielerisch erlebbar

Im bayerischen Burghausen, wo die längste Burg der Welt steht, wird seit 20 Jahren der in unseren Breiten ausgerottete Waldrapp wieder angesiedelt – mit starker ...
Weiterlesen

Wir haben immer ein offenes Ohr.

Brandmedia ist Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Content Creation und Pressearbeit. Kontaktieren Sie uns noch heute! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.