An einem Strang zum Sieg

Die „Kauner Gauner“ und der „Schiklub Kaunertal“ haben am Sonntag das alljährliche „Gletscher-Soalrennen“ im Kaunertal für sich entschieden. Das Skirennen geht auf eine alte Kaunertaler Bergführertradition der 1930er-Jahre zurück und wurde bereits zum dritten Mal „neu“ am Kaunertaler Gletscher ausgetragen.

DATUM: 08.04.2019
KUNDE: Kaunertaler Gletscherbahnen
DATUM: 08.04.2019
KUNDE: Kaunertaler Gletscherbahnen

Beim dritten „modernen“ Soalrennen am Kaunertaler Gletscher galt es am 07. April erneut, einen Riesentorlauf mit leichten Hindernissen in einer aus drei Personen bestehenden Seilschaft zu bewältigen. Insgesamt 13 Teams und somit 39 Teilnehmer machten das dritte Gletscher-Soalrennen mit ihren kreativen Outfits und Verkleidungen zu einem bunten Spektakel. Obwohl es nicht nur um Geschwindigkeit ging, war der Ehrgeiz groß.

Kauner Gauner und Schiklub Kaunertal als Gewinner

Auf dem ersten Platz in der Kategorie „Die schnellsten Gruppen“ landete das Team „Kauner Gauner“ vor der „Skischule Kaunertal Fendels“ und den „Jungbauern Kaunertal“. Die „Mittelwertgruppe“ wurde angeführt von den „Kaunertaler Wildereren“ und ihrer charmanten Begleitung. Eine Jury, die unter anderem aus dem Kaunertaler Bürgermeister Josef Raich und Eugen Larcher (GF Kaunertaler Gletscherbahnen) bestand, bewertete zudem die Gruppen mit den originellsten Kostümen: Vor den Teams „Free Heel“ und den „Wilderern vom Kaunergrat“ konnte sich der „Schiklub Kaunertal“ hier den ersten Platz erkämpfen. Immerhin waren die Teilnehmer auf rund 100 Jahre alten Holzskiern unterwegs – und infolgedessen auch die langsamste Seilschaft, die mit der traditionellen „Schröpferwurst“ geehrt wurde.

Drittes Soalrennen seit 1930ern

Mit dem außergewöhnlichen Rennen greifen die Bergbahnen einen alten Kaunertaler Brauch aus den 1930er-Jahren auf: das Überqueren von Gletschern in einer Seilschaft. Weil es zu jener Zeit noch keine Lifte gab, sorgte die Seilschaft bei Gletscherüberquerungen für Sicherheit –irgendwann entstand daraus ein Rennen.

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Weitere Beiträge aus der Brandmedia Medienlounge

Abg.z.NR Franz Hörl (Obmann der Österreichischen Seilbahnen sowie der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WKO), Mag. Matthias Illmer (CEO TechnoAlpin Österreich), Erich Gummerer (CEO TechnoAlpin), LR Anton Mattle, Maximillian Harb (Bürgermeister Volders). Credit: Andreas Friedle.

25 Jahre TechnoAlpin Österreich

TechnoAlpin Österreich begeht heuer das 25-jährige Firmenjubiläum. Vor fünf Jahren bezog das Unternehmen den neuen Firmensitz in Volders. Tirol ist seither das Zentrum des internationalen Ersatzteil-Managements der TechnoAlpin-Gruppe: 2.400 Skigebiete in 50 Ländern der Welt werden von hier aus betreut. TechnoAlpin Österreich erwirtschaftet knapp 25 Prozent des internationalen Umsatzes.

Weiterlesen
bimspot_Degendorfer_Bele_Robbi_Stadlhofer

bimspot und Drees & Sommer entwickeln den ersten FM-Ausschreibungschecker

30 Prozent Kosten- und Zeitersparnis gegenüber der herkömmlichen Methodik, fundierte Informationen und keine Fehler: Die Vorteile von FM-Ausschreibungen auf Basis eines digitalen BIM-Modells (Building Information Modelling) liegen auf der Hand. Voraussetzung dafür: Die Daten müssen im BIM Modell für das Facility Management entsprechend aufbereitet sein. Mit dem neuen FM-Online-Ausschreibungschecker von bimspot und Drees & Sommer lassen sich BIM Modelle nun auf Ihre FM-Tauglichkeit prüfen. Mit vielen Vorteilen.

Weiterlesen

Brunecker Unternehmen GROHE mit neuen Online-Shop bei internationalem e-commerce-Branchenevent

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak, Digital-Marketing-Pionier Gary Vaynerchuk oder Peer Stemmler von zoom: Das Speaker Line-Up des diesjährigen „Shopware Community Day“ am 02. September 2021, einem der bedeutendsten e-commerce-Branchenevents in Deutschland, ist kaum zu toppen. Mittendrin: Das Brunecker Unternehmen GROHE, das eingeladen wurde, um dem internationalen Fachpublikum seinen neuen Online-Shop „Made in Südtirol“ vorzustellen.

Weiterlesen

Wir haben immer ein offenes Ohr.

Brandmedia ist Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Content Creation und Pressearbeit. Kontaktieren Sie uns noch heute! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.