Yoga am Ufer des Rifflsees auf über 2.200 Metern

Das glitzernde und grünliche Wasser eines der höchst gelegenen Bergseen Österreichs, das imposante Bergpanorama und die Ruhe: Yoga-Einheiten am Rifflsee im Pitztal sind für Yoga-Lehrerin Carolin Mittendorfer unvergleichlich. Ab sofort können Interessierte unter ihrer Leitung jeden Mittwoch von 9:00 bis 10:30 Uhr am Ufer des Bergsees neue Kraft tanken.

DATA: 22.07.2021
CLIENTE: Pitztaler Gletscher
DATA: 22.07.2021
CLIENTE: Pitztaler Gletscher

Das glitzernde und grünliche Wasser eines der höchst gelegenen Bergseen Österreichs, das imposante Bergpanorama und die Ruhe: Yoga-Einheiten am Rifflsee im Pitztal sind für Yoga-Lehrerin Carolin Mittendorfer unvergleichlich. Ab sofort können Interessierte unter ihrer Leitung jeden Mittwoch von 9:00 bis 10:30 Uhr am Ufer des Bergsees neue Kraft tanken.

Einatmen, ausatmen, durchatmen: Ab sofort können Interessierte jeden Mittwoch bis Ende August am Rifflsee ihre Yogamatten ausbreiten und zusammen mit Lehrerin Carolin Mittendorfer Körper und Geist aktivieren. Treffpunkt für die Yogis ist um 8:30 Uhr an der Talstation Rifflseebahn. Danach fahren die Teilnehmer zusammen zum Bergsee; die Yoga-Einheit dauert eineinhalb Stunden, von 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr. „Das Glitzern des Sees, das Zwitschern der Vögel, der Geruch des Grases – all das gibt meinen Kursteilnehmern und mir Kraft und hilft uns dabei, zu uns selbst zu finden“, verrät Carolin Mittendorfer.

Vorkenntnisse im Yoga sind nicht notwendig, da das Niveau an jenes der Teilnehmer angepasst wird. Alles, was man braucht, ist die eigene Yoga- oder Sportmatte, bequeme Kleidung und eine Wasserflasche. Pro Einheit gibt es eine Mindestteilnehmeranzahl von fünf Personen; die Anmeldung sollte spätestens bis zum Montag der jeweiligen Woche um 14 Uhr erfolgen.

Schöne Erinnerungen für den Alltag

„Die Yogis können vom Rifflsee schöne Erinnerungen, die sie sich im Alltag wieder ins Gedächtnis rufen können, mitnehmen“, erklärt Carolin Mittendorfer. „Sie können lernen, in stressigen Situationen durchzuatmen, zu sich zu kehren und danach einmal abzuschalten. Vielleicht ist eine solche Session auch für so manchen eine Inspiration, Yoga weiterzuverfolgen – das wäre natürlich das schönste Ergebnis.“

Nach den Yoga-Einheiten können Yogis auf der am Rifflsee gelegenen Sunna Alm noch ein ausgiebiges Vital-Frühstück genießen. „ Bei dem hervorragenden Panoramablick auf die umliegende Bergwelt schmeckt das reichhaltige Frühstück gleich noch einmal besser“, versichert Anna Grießer von der Pitztaler Gletscherbahn.

Facts:

  • Termine für Yoga am Rifflsee: Juli und August immer am Mittwoch
  • Treffpunkt: 08.30 Uhr Talstation Rifflseebahn/ Pitztal
  • Start Yoga-Einheit: 9 Uhr bis 10.30 Uhr
  • Kosten Yoga: EUR 18,- sind direkt vor Ort zu bezahlen (bar)
  • Auffahrt mit Rifflseebahn mit gültigem Ticket
  • Anmeldung per Mail an info@caroyoga.at bis Montag vor Kursbeginn (14:00 Uhr); mindestens 5 Personen pro Kurs
  • Optional: vitales Frühstück nach der Yoga-Einheit in der Sunna Alm (bitte bei Anmeldung bekanntgeben), Kosten EUR 18,50

 

Weitere Informationen unter www.pitztaler-gletscher.at

Kontakt für Rückfragen: Pitztaler Gletscherbahn, presse-pitztal@tirolgletscher.com, 05413/86288

Condividi l’articolo

Condividi su facebook
Condividi su twitter
Condividi su linkedin
Condividi su xing
Condividi su email

Articoli dalla Brandmedia Media Lounge

Abg.z.NR Franz Hörl (Obmann der Österreichischen Seilbahnen sowie der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WKO), Mag. Matthias Illmer (CEO TechnoAlpin Österreich), Erich Gummerer (CEO TechnoAlpin), LR Anton Mattle, Maximillian Harb (Bürgermeister Volders). Credit: Andreas Friedle.

25 Jahre TechnoAlpin Österreich

TechnoAlpin Österreich begeht heuer das 25-jährige Firmenjubiläum. Vor fünf Jahren bezog das Unternehmen den neuen Firmensitz in Volders. Tirol ist seither das Zentrum des internationalen Ersatzteil-Managements der TechnoAlpin-Gruppe: 2.400 Skigebiete in 50 Ländern der Welt werden von hier aus betreut. TechnoAlpin Österreich erwirtschaftet knapp 25 Prozent des internationalen Umsatzes.

continuare a leggere
bimspot_Degendorfer_Bele_Robbi_Stadlhofer

bimspot und Drees & Sommer entwickeln den ersten FM-Ausschreibungschecker

30 Prozent Kosten- und Zeitersparnis gegenüber der herkömmlichen Methodik, fundierte Informationen und keine Fehler: Die Vorteile von FM-Ausschreibungen auf Basis eines digitalen BIM-Modells (Building Information Modelling) liegen auf der Hand. Voraussetzung dafür: Die Daten müssen im BIM Modell für das Facility Management entsprechend aufbereitet sein. Mit dem neuen FM-Online-Ausschreibungschecker von bimspot und Drees & Sommer lassen sich BIM Modelle nun auf Ihre FM-Tauglichkeit prüfen. Mit vielen Vorteilen.

continuare a leggere

Brunecker Unternehmen GROHE mit neuen Online-Shop bei internationalem e-commerce-Branchenevent

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak, Digital-Marketing-Pionier Gary Vaynerchuk oder Peer Stemmler von zoom: Das Speaker Line-Up des diesjährigen „Shopware Community Day“ am 02. September 2021, einem der bedeutendsten e-commerce-Branchenevents in Deutschland, ist kaum zu toppen. Mittendrin: Das Brunecker Unternehmen GROHE, das eingeladen wurde, um dem internationalen Fachpublikum seinen neuen Online-Shop „Made in Südtirol“ vorzustellen.

continuare a leggere

Abbiamo sempre un orecchio aperto.

Brandmedia è il vostro partner affidabile per la creazione di contenuti e per il lavoro di stampa. Contattateci oggi stesso! Attendiamo con ansia la vostra richiesta.