„Tessa“: Neue Apfel-Clubsorte präsentiert sich mit gemeinsamem Kick-off in Europa

Die Weichen für Tessa® sind gestellt. Der gemeinsame Kick-off zur Vermarktung für die neue Apfel-Clubsorte in Europa sowie die Markenpositionierung wurden nun auf der Leitmesse FRUIT LOGISTICA 2020 in Berlin präsentiert. Entwickelt wurde Tessa® von der Südtiroler Feno GmbH mit Sitz in Neumarkt.

DATA: 06.02.2020
CLIENTE: Feno GmbH
DATA: 06.02.2020
CLIENTE: Feno GmbH

Am 5. Februar fand das offizielle Kick-off-Event für Tessa® im Zuge der FRUIT LOGISTICA 2020 in Berlin statt – damit wurde der Vermarktungsbeginn in Europa initiiert. Ab sofort wird die neue Apfel-Clubsorte über das Partnernetzwerk in allen europäischen Zielländern simultan vermarktet, darunter die primären Märkte Deutschland, Italien, Niederlande und Österreich.

Einschließlich der Frühjahrspflanzung 2020 werden für das Tessa®-Projekt europaweit insgesamt 215 Hektar gepflanzt sein. In den nächsten fünf Jahren sind 800 Hektar vorgesehen. „Langfristig wollen wir mit Tessa® vor allem auch in neuen Zielmärkten wie dem Mittleren Osten und Asien Fuß fassen“, erklärt Arno Überbacher von der Feno GmbH aus Neumarkt, die für die Entwicklung von Tessa® verantwortlich zeichnet.

Starke und erfahrene Vermarktungspartner
„Dank der jahrelangen sehr guten Zusammenarbeit konnten wir wichtige Partner von Tessa® überzeugen und ins Boot holen. Wir haben mehrere Lizenzverträge mit einer klaren Produktionsregelung sowie einem klaren Markenkonzept abgeschlossen“, ergänzt Überbacher. So wurden wegweisende Partnerschaften zur Vermarktung von Tessa® mit Royal FruitMasters (Niederlande), MEV (Märkische Erzeuger- und Vermarktungsorganisation GmbH, Deutschland), AFG – einem Zusammenschluss der steirischen Apfelproduzenten OPST, OGS und EOS mit den angeschlossenen Vermarktern (Österreich) –, VM Marketing, Melinda/La Trentina sowie Consorzio Valentina (alle drei Italien) und den lokalen Südtiroler Obstversteigerungen aufgebaut. Weitere Verhandlungen laufen derzeit noch in Spanien, Deutschland, Frankreich und den Vereinigten Staaten. Der Anbau mit Partnern auf der südlichen Halbkugel, z.B. in Brasilien, Chile, Südafrika und Australien, wird ebenso evaluiert.

Tessa®: eine „Sweet Explosion“
„Um positiv überrascht zu sein, müssen wir uns an Widersprüchen erfreuen. Das bedeutet, leidenschaftlich, aber freundlich, elegant, aber unbeschwert zu sein – außen stark, innen süß. Genau das ist Tessa®“, betont Tim Kievits vom Tessa®-Marketing-Team. „Tessa® steht für eine neuen Generation von Apfelsorten.“ Die Zielgruppe ist klar definiert: junggeblieben, unabhängig und stark – so will sich die Marke positionieren. Der Name „Tessa“ wurde gewählt, weil es sich um einen kurzen, prägnanten und femininen Namen handelt, der auf die Kraft der Natur anspielt: Die leuchtenden Farben Grün und Blau symbolisieren Gesundheit und Frische, während der dunkle Grundton dem Produkt einen Premiumcharakter verleihen soll. Das dynamische Design erinnert an eine stilisierte „Geschmacksexplosion”, die sich auch im Claim „Sweet Explosion“ widerspiegelt.

Gute Ergebnisse in Anbau und Lagerung
Tessa® wurde aus den Sorten Gala und Pink Rose gezüchtet und bietet aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften wie dem süßen, aromatischen Geschmack, der Festigkeit und seinem attraktiven Aussehen großes Potenzial für eine weltweite Vermarktung. Tessa® hat bei Verkostungen sehr gut abgeschnitten und besticht insbesondere durch seine homogene Qualität und seine hervorragende Haltbarkeit.

Im Anbau erweist sich der Clubapfel als unkompliziert und produzentenfreundlich, überzeugt aber vor allem mit seinen einheitlichen Früchten am Baum bei der Ernte. „Auch die Lagerversuche verliefen sehr positiv“, erläutert Arno Überbacher. „Die Sorte wurde an mehreren Standorten in Europa unter verschiedenen Lagerbedingungen geprüft – dabei konnten keinerlei Mängel bei der Auslagerung gefunden werden.“

 

Über die Feno GmbH
Gegründet wurde Feno im Jahr 1999 von fünf Südtiroler Baumschulern – das Akronym steht für „Förderung und Entwicklung Neuer Obstsorten“. Für Äpfel schuf Feno ein eigenes Züchtungsprogramm mit dem Ziel, neue Sorten mit sehr guter Anbaueignung, konsumentengerechten Eigenschaften, einem hohen Wiedererkennungswert und Nachhaltigkeit zu kreieren. Die Baumschulen der Feno-Gruppe produzieren mittlerweile jährlich 1,5 bis 2 Mio. Bäume. Die international erfolgreichen Konzepte des Unternehmens bauen auf hohe Transparenz und ein partnerschaftliches Management der gesamten Produktionskette – vom Inhaber der Sortenschutzrechte über Baumschulen, Produzenten und Vermarkter bis hin zum Konsumenten.

 

KONTAKT FÜR RÜCKFRAGEN:
Clemens Hafner, Feno GmbH; c.hafner@feno.it; + 39 335 5769881

Patrick Bock, BRANDMEDIA PR & Kommunikation; p.bock@brandmedia.cc; +43 676 7045254

Weitere Informationen: www.feno.it

Articoli dalla Brandmedia Media Lounge

© Kaunertaler Gletscherbahnen

Skibetrieb am Kaunertaler Gletscher ab 1. Oktober 2022

Am Samstag, dem 1. Oktober 2022 öffnet der Kaunertaler Gletscher für alle Wintersportler*innen und startet den Skibetrieb. Das traditionelle Kaunertaler Gletscher Opening (KTO) findet am 15. und 16. Oktober 2022 statt.

continuare a leggere
© Pitztaler Gletscherbahn – Roland Haschka

Der Pitztaler Gletscher startet in den Herbst-Skibetrieb

Am 1. Oktober beginnt der Herbst-Skibetrieb am Pitztaler Gletscher. Die Bergbahnen sind im Oktober täglich von 7 Uhr bis 16 Uhr in Betrieb.

continuare a leggere
PV-Anlage_Weißseejochbahn_KaunertalerGletscher-Foto1

Wichtiger Schritt in Richtung Energieautonomie am Kaunertaler Gletscher geschafft

Im Verlauf des Sommers wurden die Stationsgebäude der Weißseejochbahn und der Karlesjochbahn mit insgesamt 260 PV-Modulen ausgestattet, um Strom für den Betrieb der Bergbahnen zu erzeugen. Für die Kaunertaler Gletscherbahnen ist dies ein wichtiger Schritt in Richtung Energieautonomie.

continuare a leggere

Abbiamo sempre un orecchio aperto.

Brandmedia è il vostro partner affidabile per la creazione di contenuti e per il lavoro di stampa. Contattateci oggi stesso! Attendiamo con ansia la vostra richiesta.