Privatvermieter blicken zufrieden auf Sommer 2021 zurück

Nach rund 150 corona-bedingten Schließungstagen in den Jahren 2020 und 2021 blicken die Privatvermieter bei der diesjährigen Messe Hotel in Bozen zufrieden auf die vergangene Sommersaison zurück. Die Gäste suchten vor allem Ruhe und Entschleunigung. Nachhaltigkeit und Regionalität rücken immer stärker in den Mittelpunkt. Die Privatvermieter sehen darin große Chancen für die Zukunft.

CLIENTE: VPS
CLIENTE: VPS

Bozen, am 21. Oktober 2021. Der Start in das Jahr 2021 war auch für Südtirols Privatvermieter von den Corona- Maßnahmen geprägt. Seit Beginn der Pandemie und den einhergehenden Hygienemaßnahmen gab es in Südtirol rund 150 Schließungstage. Im Juni 2021 erfolgte schließlich der Start in die Sommersaison 2021, auf die die Privatvermieter bei der diesjährigen Messe Hotel in Bozen zufrieden zurückblicken.

„Die Privatvermieter bauen seit jeher auf viele Stammgäste. Diese sind auch heuer wieder nach Südtirol gekommen. Dazu durften wir aber auch viele neue Gäste empfangen, von denen nicht wenige Südtirol zum ersten Mal oder neu entdeckt haben“, erklärt Esther Mutschlechner-Seeber, Präsidentin des Verbandes der Südtiroler Privatvermieter. „Gesucht haben die Gäste bei unseren Betrieben vor allem Ruhe und Zurückgezogenheit. Besonders groß ist das Interesse an Regionalität und Nachhaltigkeit. Beide Themen werden gerade von den Privatvermietern intensiv gelebt.“ Unter diesen Gesichtspunkten ist der Blick auf die anstehende Wintersaison beim VPS von vorsichtigem Optimismus geprägt.

Sicherheit, Ruhe und Zurückgezogenheit

„Südtirols Privatvermieter haben es geschafft, den Gästen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit während einer Pandemie zu vermitteln“, analysiert Mutschlechner-Seeber. Referentin Greti Ladurner, Expertin für strategisches Marketing, verweist ebenso auf die besondere Position der Privatvermieter: „Die wachsende Sehnsucht nach Natur und das Meiden von größeren Menschenmassen sind Trends, die die Attraktivität von Südtirols Privatvermietern untermauern. Sie können es ihren Gästen ermöglichen, im Urlaub wirklich zur Ruhe zu kommen.“ Der zweite Referent Hannes Gasser, Geschäftsführer von Brandnamic, sieht es ähnlich: „Oasen der Entschleunigung“ seien zunehmend gefragt: „Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung und Urbanisierung suchen Menschen im Urlaub mehr und mehr nach Naturerlebnissen, nach Zurückgezogenheit und Ruhe.“

Regionalität und Nachhaltigkeit

„Bei den Privatvermietern handelt es sich um kleine und kleinste Betriebe, die sehr stark auf regionale Kreisläufe bauen und auch fest in diese integriert sind“, unterstreicht Mutschlechner-Seeber. „Tatsächlich“, so Greti Ladurner, „haben regionale Kreisläufe auch während der schwierigsten Coronaphasen, als etwa globale Kreisläufe unterbrochen waren, sehr gut funktioniert.“ Zum anderen haben Südtirols Privatvermieter im Sommer eine verstärkte Nachfrage der Gäste nach Regionalität registriert, insbesondere im Einkauf von Lebensmitteln. „Regionale Kreisläufe sind von großer Bedeutung für die Versorgung der Gäste“, untermauert Ladurner. „Qualität ist der Weg in die Zukunft, der sich auch im Preis widerspiegeln darf.“

Darüber sind sich die Experten einig. So empfiehlt auch Hannes Gasser: „Wir sollten weiterhin auf die Vorteile der Regionalität und der Nachhaltigkeit setzen. Dabei ist es wichtig, dass sich die Südtiroler Tourismusbetriebe nicht als Konkurrenten sehen, sondern gemeinsam an dieser Zukunft arbeiten.“

Über den VPS

Seit 1980 besteht der Verband der Privatvermieter Südtirols (VPS). Knapp 1.000 der rund 3.000 Privatvermieter in Südtirol, die bis zu 5 Ferienwohnungen oder 8 Zimmern anbieten, sind mittlerweile Mitglieder der Interessensgemeinschaft.

Condividi l’articolo

Condividi su facebook
Condividi su twitter
Condividi su linkedin
Condividi su xing
Condividi su email

Articoli dalla Brandmedia Media Lounge

Visualisierung Stadtfoyer

Pichler projects realisiert Umbau in der Stiftung Mozarteum Salzburg

Rund 100 Jahre nach seiner Errichtung wird das Mozarteum Salzburg derzeit umgebaut. Das Konzerthaus und das Hauptgebäude des Mozarteums werden durch ein modernes Foyer aus Glas und Stahl miteinander verbunden. Realisiert wird der Bau vom Südtiroler Unternehmen Pichler projects.

continuare a leggere
Erstes Weinfloß schipperte erfolgreich über den Rifflsee

Erstes Weinfloß schipperte erfolgreich über den Rifflsee

Bei herrlichem Sommerwetter fand diese Woche die erste Fahrt des neuen Weinfloßes am Rifflsee statt. Einheimische und Gäste hatten dabei die Möglichkeit, unter Begleitung eines Sommeliers Top-Weine aus Österreich zu verkosten.

continuare a leggere

Nachhaltigkeit in der Wirtschaft: Von der Kür zur Pflicht

Mit der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), die die Europäische Union am 21. Juni 2022 beschlossen hat, müssen immer mehr Unternehmen künftig die Folgen ihrer Geschäftstätigkeiten auf Umwelt, Menschenrechte und Sozialstandards in Form eines zertifizierten Nachhaltigkeitsberichts offenlegen. Dies erfordert nun in Unternehmen entsprechende Weichenstellungen und ein generelles Umdenken, informiert das Immobilienplanungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer. Insbesondere in der Errichtung von Gebäuden und deren Betrieb liegt ein enormes Potenzial.

continuare a leggere

Abbiamo sempre un orecchio aperto.

Brandmedia è il vostro partner affidabile per la creazione di contenuti e per il lavoro di stampa. Contattateci oggi stesso! Attendiamo con ansia la vostra richiesta.