Spitzenzeiten beim ersten Pitztal Vertical 3.440

Am Pitztaler Gletscher wurde die Wintersaison am 1. Mai mit einer großen Gletscherparty verabschiedet. Wesentlicher Teil davon war das erstmals durchgeführte „Pitztal Vertical 3.440“-Race für Skitourengeher und Trailrunner. Österreichische Siege gab es dabei in der Hobbyklasse, die Rennklasse war hingegen fest in deutscher bzw. italienischer Hand.

DATUM: 01.05.2019
KUNDE: Piztaler Gletscherbahn
DATUM: 01.05.2019
KUNDE: Piztaler Gletscherbahn

Sportliches Highlight des Saisonausklangs am Pitztaler Gletscher war der „Vertical 3.440“-Bewerb, bei dem es galt, von der Bergstation Gletscherexpress (2.840 m) zum Café 3.440, Österreichs höchstgelegenem Kaffeehaus (3.440 m), zu laufen. Mit Tourenski oder aber mit Trail-Ausrüstung musste der beschwerliche Weg bis zum Gipfel angetreten werden, die Teilnehmer konnten in der Rennklasse oder in der Hobbyklasse an den Start gehen. Das Wetter hatte am 1. Mai perfekt mitgespielt, die Athleten fanden optimale Bedingungen vor.

Die Topzeit des Tages legte der Deutsche Benjamin Böhner in der Rennklasse/Ski hin, er bezwang die Strecke in sehr starken 35:32,6 Minuten. Bemerkenswert war aber auch, dass der Sieger bei den Herren in der Rennklasse/Trail nur knapp dahinter ins Ziel kam: Böhners Landsmann Bastian Reichart absolvierte den Vertical 3.440 in 36:52,2 Minuten. Der Imster Rene Mair (TrailMotion Tirol) landete in dieser Kategorie mit 40:27,2 Minuten auf Rang 3, der Pitztaler Reinhard Wohlfarter (47:44,0 Min.) belegte Platz 5.

Heimsiege in der Hobbyklasse

Bei den Damen gab es keine Teilnehmerinnen in der Rennklasse/Ski, in der Rennklasse/Trail setzte sich die Italienerin Basilia Förster in ebenso starken 44:34,4 Minuten vor zwei deutschen Kontrahentinnen durch. In der Hobbyklasse gingen ausschließlich Skitourengeher an den Start und hier gab es zwei österreichische Triumphe: Bei den Damen gewann Johanna Eiter (54:21,9), bei den Herren Michael Fichtinger (41:49,2) – ebenfalls zwei Spitzenzeiten.

Gefeiert wurde anschließend bei der Open-Air-Gletscherparty, wo die Südtiroler Band Volxrock für Stimmung sorgte. Am „Dach Tirols“ läuft der Skibetrieb noch bis 5. Mai.

 

Resultate des 1. Pitztal Vertical 3.440:
https://my1.raceresult.com/114735

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Weitere Beiträge aus der Brandmedia Medienlounge

Bergstation_Weißseejochbahn

Neue Weißseejochbahn am Kaunertaler Gletscher geht im Winter 2021 in Betrieb

Die Bauarbeiten für die neue Weißseejochbahn am Kaunertaler Gletscher beginnen in Kürze. Schon in der kommenden Wintersaison 2021/22 wird die 10 EUB Bahn in Betrieb gehen.

Weiterlesen
Studie_Cover

Das „goldene Zeitalter“ des Asset Managements beginnt jetzt: Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Fokus

Die Corona-Pandemie hinterließ 2020 auch deutliche Spuren in der österreichischen Immobilienwirtschaft: Aus einer neuen Trendstudie von Drees & Sommer, AREAMA, ÖVI und RICS ging u.a. hervor, dass die Pandemie Digitalisierung und Nachhaltigkeit beflügelt hat. In Bezug auf Klimaschutz fordert die Branche einen klaren Richtungswechsel im Asset Management.

Weiterlesen
Fendels Barfußweg (c) Kaunertaler Gletscherbahnen

Sommersaisonstart am Sommerberg Fendels

Während die Skisaison am Kaunertaler Gletscher noch in vollem Gange ist, startet am familienfreundlichen Sommerberg Fendels ab 3. Juni die neue Sommersaison. Jüngere und ältere Besucher können den Berg mit allen Sinnen erleben: ganz gemütlich oder mit viel Action.

Weiterlesen

Wir haben immer ein offenes Ohr.

Brandmedia ist Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Content Creation und Pressearbeit. Kontaktieren Sie uns noch heute! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.