Ein Jahr House of Tea & Coffee

Seit 1999 empfängt das House of Tea & Coffee in der Innsbrucker Altstadt mit sorgfältig ausgewählten Spezialitäten. Vor einem Jahr wurde das Geschäft erneuert und flächenmäßig erweitert.

DATUM: 30.11.2020
KUNDE: House of Tea and Coffee
DATUM: 30.11.2020
KUNDE: House of Tea and Coffee

Seit 1999 empfängt das House of Tea & Coffee in der Innsbrucker Altstadt mit sorgfältig ausgewählten Spezialitäten. Vor einem Jahr wurde das Geschäft erneuert und flächenmäßig erweitert.

Ob Tee-Kenner, Gelegenheitsgenießer oder Hobby-Barista: Das House of Tea & Coffee in der Innsbrucker Kiebachgasse verfolgt seit über 20 Jahren den Anspruch, jedem Besucher den individuell passenden Kaffee und Tee zu bieten. Ende 2019 wurde die Verkaufsfläche im Zuge eines Umbaus verdoppelt und neu gestaltet. Zur Philosophie des Traditionsbetriebes zählen qualitativ hochwertige Produkte, die persönliche Beratung sowie das Konzept, den Tee- und Kaffeegenuss mit allen Sinnen zu erleben. „Unser Ziel ist es, den Erlebnisfaktor stärker in den Fokus rücken“, erklärt Johann Friembichler jun., der den Betrieb von seinem Vater übernommen hat. „Dieses Jahr wären Verkostungen, allerlei Workshops sowie ein größerer Gastgarten geplant gewesen.“ Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Veranstaltungen noch nicht stattfinden. Die Kunden werden aber im geräumigen und hellen Geschäft in gewohnter Qualität beraten. Außerdem kann man sich im Online-Shop rund um die Uhr mit den unterschiedlichen Spezialitäten eindecken.

Stöbern und liefern lassen
Seit mittlerweile fünf Jahren vertreibt das House of Tea & Coffee seine Premiumware auch online. Rund 450 offene Tee- und Kaffeesorten können erworben werden. Darunter finden sich sowohl internationale Spezialitäten als auch Kaffee, der in Innsbruck, Wattens oder Zell am See geröstet wurde. „Im Vergleich zu Beuteltees ist offener Tee geschmacklich besser und pro Portion gerechnet auch kostengünstiger – Topsorten werden zudem mehrmals aufgegossen“, erklärt Friembichler. Vom klassischen schwarzen Tee über den beliebten Rooibos bis hin zum Tiroler Früchtetee, feine Kaffeemischungen, gemahlen oder ganze Bohnen: Bequem von zuhause aus kann im umfangreichen Angebot gestöbert werden. Wem die Entscheidung schwer fällt, lässt sich am besten von den Experten beraten oder findet seinen Lieblingstee oder -Kaffee über ein Probierpaket.

Nachhaltiger Transport, bewusster Einkauf
Das Thema Nachhaltigkeit sowie der bewusste und verantwortungsvolle Umgang mit Mensch und Umwelt ist den Betreibern des House of Tea & Coffee ein großes Anliegen. So hat zum Beispiel der mit dem Segelschiff transportierte „Brigantes“-Kaffee einen Fixplatz im Shop. Der Bio-Kaffee wird mit einem Frachtsegelschiff aus dem Jahr 1920 CO2-frei von Honduras und Nicaragua nach Europa gebracht. Jede Bohne des in Wattens gerösteten „unbound“-Kaffees kann zur Farm zurückverfolgt werden. Außerdem lassen sich zahlreiche Kunden offenen Tee in ihre mitgebrachten Gefäße abfüllen und helfen so, Verpackung zu sparen.

Kontakt für Rückfragen:
Johann Friembichler jun., office@tee-kaffee-shop.com, +43 664 1602737

Weitere Beiträge aus der Brandmedia Medienlounge

Visualisierung Stadtfoyer

Pichler projects realisiert Umbau in der Stiftung Mozarteum Salzburg

Rund 100 Jahre nach seiner Errichtung wird das Mozarteum Salzburg derzeit umgebaut. Das Konzerthaus und das Hauptgebäude des Mozarteums werden durch ein modernes Foyer aus Glas und Stahl miteinander verbunden. Realisiert wird der Bau vom Südtiroler Unternehmen Pichler projects.

Weiterlesen
Erstes Weinfloß schipperte erfolgreich über den Rifflsee

Erstes Weinfloß schipperte erfolgreich über den Rifflsee

Bei herrlichem Sommerwetter fand diese Woche die erste Fahrt des neuen Weinfloßes am Rifflsee statt. Einheimische und Gäste hatten dabei die Möglichkeit, unter Begleitung eines Sommeliers Top-Weine aus Österreich zu verkosten.

Weiterlesen

Nachhaltigkeit in der Wirtschaft: Von der Kür zur Pflicht

Mit der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), die die Europäische Union am 21. Juni 2022 beschlossen hat, müssen immer mehr Unternehmen künftig die Folgen ihrer Geschäftstätigkeiten auf Umwelt, Menschenrechte und Sozialstandards in Form eines zertifizierten Nachhaltigkeitsberichts offenlegen. Dies erfordert nun in Unternehmen entsprechende Weichenstellungen und ein generelles Umdenken, informiert das Immobilienplanungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer. Insbesondere in der Errichtung von Gebäuden und deren Betrieb liegt ein enormes Potenzial.

Weiterlesen

Wir haben immer ein offenes Ohr.

Brandmedia ist Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Content Creation und Pressearbeit. Kontaktieren Sie uns noch heute! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.