Martin Luptacik übernimmt „Workspace Consulting“ bei Drees & Sommer Wien

Martin Luptacik wurde mit 1. September 2022 zum Bereichsleiter des neu geschaffenen, interdisziplinären Geschäftsfeldes „Workplace Consulting“ bei Drees & Sommer bestellt. Der ausgewiesene Experte für „Neue Arbeitswelten“, Büroraumplanung und Change Management kommt mit einem eingespielten Team zu Drees & Sommer. Damit bietet das Immobilienberatungs- und -planungsunternehmen Nutzern und Bauherrn in Österreich umfassende Beratung von der Planung und Gestaltung von neuen Arbeitswelten über die Errichtung bis hin zum optimalen Betrieb.

DATUM: 05.09.22
KUNDE: Drees & Sommer
DATUM: 05.09.22
KUNDE: Drees & Sommer

Wie muss ein modernes Büro in Zeiten von Remote-Work und flexiblen Arbeitszeitmodellen aussehen? Wie kann man dem hohen Flächenverbrauch in Österreich wirksam begegnen und die Nutzung vorhandener Flächen optimieren? Wie schaffen wir einen bewussteren Umgang mit Ressourcen, Flächen und Energie in der Immobilienwirtschaft bei gleichzeitig zeitgemäßen, produktiven Konzepten für „Neue Arbeitswelten“? Für Architekt Martin Luptacik, seit 1. September 2022 neues Mitglied des Führungsteams des Immobilienberatungs- und -planungsunternehmens Drees & Sommer, steht fest, dass es mit Flächen- und Ressourcenverbrauch in der Immobilienwirtschaft nicht mehr so wie bisher weitergehen kann.

„Einzelnutzungen von Flächen wird es in Zukunft immer weniger geben. Gebäude werden künftig viel mehr Funktionen haben und sollten praktisch 24/7 genutzt werden“, ist sich Luptacik sicher. „Nur so können wir den hohen Flächenverbrauch zurückfahren und Betriebskosten aber auch Emissionen reduzieren und optimieren.“ Und um hierfür die passenden Konzepte zu entwickeln, braucht es ein interdisziplinäres Denken, dass die verschiedensten Bereiche berücksichtigt und sich am Nutzungsverhalten der Personen, die sich in einem Gebäude befinden, orientiert. Martin Luptacik baut dazu bei Drees & Sommer den neu geschaffenen Geschäftsbereich „Workplace Consulting“ auf, der die Bereiche Interior Design, Büroraumplanung, Akustik, Baumanagement und Projekt- und Changemanagement bündelt.

Arbeitsplätze der Zukunft gestalten

„Unser Ziel ist es, Future of Work, Digitale Transformation, und “User Experience“ (UX) so zu verknüpfen, um als integraler Berater die Gebäude und Städte der Zukunft entwickeln und planen zu können. Darin liegt nicht zuletzt der Schlüssel für nachhaltiges Bauen und effizientes Betreiben“, untermauert Luptacik. „Um das zu erreichen, ist es notwendig, interdisziplinär zu denken und zu agieren und sowohl Schnittstelle als auch Partner gegenüber anderen Kompetenzen zu sein.“

Gemeinsam mit seinem Team ist er damit schon frühzeitig, nämlich in der Entwicklungsphase, in ein Projekt involviert. „Wir müssen zunächst nutzerorientiert Bedürfnisse erheben. Dies ist die Grundvoraussetzung für die Planung, Schaffung und Ausstattung eines Gebäudes“, so Luptacik.

„Wenn wir erst nach bereits geleisteter Unterschrift unter einem Mietvertrag ins Boot geholt werden, sind die Möglichkeiten dafür schon deutlich eingeschränkt.“

Fokus Arbeitswelten

Anwendbar sind UX-Lösungen in praktisch jedem Bereich: Sei es Wohnen, Retail, Hospitality oder Gastronomie. Der Fokus von Martin Luptacik und seinem Team liegt aber klar auf dem Bereich Arbeitswelten. „Zwei Jahre Pandemie haben das Arbeitsleben fundamental verändert. Remote-Work ist ein neuer Standard, an den sich viele Menschen gewöhnt haben. Die Herausforderung für Unternehmen ist nun, wie sie Ihre Mitarbeiter:innen wieder zurück ins Unternehmen bringen und welche Funktionen ein modernes Büro bereitstellen muss, um es unter Berücksichtigung der Adaptierung der Arbeitskultur wieder attraktiver zu machen und so das Miteinander zu fördern“, so Luptacik.

Drees & Sommer als Gesamtprojektabwickler

„Mit der Erweiterung unseres Leistungsspektrum um das Thema Workplace Consulting bieten wir unseren Kunden nun Gesamtlösungen aus einer Hand: Von der Ermittlung der Nutzerbedürfnisse, der Büroraumplanung, der Objektsuche oder –entwicklung bis hin zur Errichtung, Umzug und Betrieb“, so Georg Stadlhofer, Geschäftsführer von Drees & Sommer. „Wir freuen uns sehr, dieses spannende Themenfeld bei Martin Luptacik und seinem Team in besten Händen zu wissen.“

Zur Person Martin Luptacik

Martin Luptacik begann seine Karriere nach dem Studium der Architektur an der Technischen Universität in Wien als Assistent am Institut für Raumgestaltung und als Projektmanager in einem Architekturbüro in Wien. Im Jahr 2002 gründete er FORMFUNK architecture, ein Unternehmen für die Entwicklung und Realisierung von Projekten auf dem Gebiet Architektur und Design. 2011 wurde er Managing Partner bei NEXTOFFICE GmbH, wo er als Architekt und Senior Consulter im Bereich der Innenarchitektur für Arbeitswelten gearbeitet hat. Seit Juli 2022 verstärkt Martin Luptacik das Team von Drees & Sommer Österreich in Wien. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Projektentwicklung, Beratung, Entwurf und interdisziplinärem Arbeiten.

* * *

Drees & Sommer: Innovativer Partner für Beraten, Planen, Bauen und Betreiben

Als führendes europäisches Beratungs-, Planungs- und Projektmanagementunternehmen begleitet Drees & Sommer private und öffentliche Bauherren sowie Investoren seit über 50 Jahren in allen Fragen rund um Immobilien und Infrastruktur – analog und digital. In interdisziplinären Teams unterstützen die rund 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an weltweit 46 Standorten Auftraggeber unterschiedlichster Branchen. Alle Leistungen erbringt das partnergeführte Unternehmen unter der Prämisse, Ökonomie und Ökologie zu vereinen.

Weitere Beiträge aus der Brandmedia Medienlounge

© Kaunertaler Gletscherbahnen

Skibetrieb am Kaunertaler Gletscher ab 1. Oktober 2022

Am Samstag, dem 1. Oktober 2022 öffnet der Kaunertaler Gletscher für alle Wintersportler*innen und startet den Skibetrieb. Das traditionelle Kaunertaler Gletscher Opening (KTO) findet am 15. und 16. Oktober 2022 statt.

Weiterlesen
© Pitztaler Gletscherbahn – Roland Haschka

Der Pitztaler Gletscher startet in den Herbst-Skibetrieb

Am 1. Oktober beginnt der Herbst-Skibetrieb am Pitztaler Gletscher. Die Bergbahnen sind im Oktober täglich von 7 Uhr bis 16 Uhr in Betrieb.

Weiterlesen
PV-Anlage_Weißseejochbahn_KaunertalerGletscher-Foto1

Wichtiger Schritt in Richtung Energieautonomie am Kaunertaler Gletscher geschafft

Im Verlauf des Sommers wurden die Stationsgebäude der Weißseejochbahn und der Karlesjochbahn mit insgesamt 260 PV-Modulen ausgestattet, um Strom für den Betrieb der Bergbahnen zu erzeugen. Für die Kaunertaler Gletscherbahnen ist dies ein wichtiger Schritt in Richtung Energieautonomie.

Weiterlesen

Wir haben immer ein offenes Ohr.

Brandmedia ist Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Content Creation und Pressearbeit. Kontaktieren Sie uns noch heute! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.