Brandmedia > 2013 > Vertragsunterzeichnung zwischen Südtiroler Milchwirtschaft und Oberrauch-Gruppe

Vertragsunterzeichnung zwischen Südtiroler Milchwirtschaft und Oberrauch-Gruppe

Erstmals in der Geschichte arbeiten eine Genossenschaft und eine privat betriebene Käserei in Südtirol zusammen. Die neue Feinkäserei „Capriz“ der Oberrauch Gruppe in Vintl und die Südtiroler Milchwirtschaft verfolgen damit ein gemeinsames Ziel: Nämlich Südtirol als Käsedestination zu stärken.

Vintl, 05. Februar 2013. Die Verträge sind unterschrieben, die langfristige Zusammenarbeit ist damit besiegelt: Erstmals in Südtirol werden eine Milchgenossenschaft und eine privat betriebene Käserei zusammenarbeiten; und zwar mit dem gemeinsamen Ziel, Südtirol als Käsedestination zu stärken.

Die noch im Bau befindliche Feinkäserei „Capriz“ in Vintl konzentriert sich künftig vor allem auf die Produktion eines besonders hochwertigen Weichkäses aus Ziegenmilch. Die Südtiroler Milchwirtschaft wird den dafür notwendigen Rohstoff  –  hochwertige Ziegen- und Kuhmilch aus Südtirol –  liefern. Darüberhinaus zeichnet sie verantwortlich für die Vertragsabwicklungen mit den Milchbauern und für die Durchführung der notwendigen Qualitätskontrollen.

Produkte mit Mehrwert

„Unser Ziel ist es, Produkte mit Mehrwert zu schaffen“, erklärt “Capriz“ Projektleiter Thomas Demetz. „Südtirol erfüllt allein mit dem Rohstoff Milch die besten Voraussetzungen dafür: Wir haben eine weitgehend silofreie Fütterung, die herrliche Landschaft und das große Wissen und Können der Südtiroler Milchbauern. Daher freut es mich nun ganz besonders, dass es zu dieser Zusammenarbeit gekommen ist.“

Ziegenmilch gilt als besonders gesund und ist die erste Milch, die der Mensch in der Geschichte genutzt hat. Sie ist ganz anders aufgebaut als Kuhmilch und enthält besonders hochwertige und leicht verdauliche Fette. Damit trägt sie insbesondere zur Stärkung der Verdauung und des Herz-Kreislauf Systems bei. „Nicht umsonst nennen wir ihn ‚Formaggi di alta quota‘“, fasst Thomas Demetz zusammen.

Guter Auszahlungspreis für Milchbauern

Neben der Schaffung eines qualitätsvollen Käses soll die Zusammenarbeit dazu führen, dass die Ziegenmilchproduktion in Südtirol mittelfristig verdoppelt wird. Erster Schritt ist eine Steigerung von 600.000 auf knapp 800.000 Kilogramm pro Jahr. Außerdem soll den Südtiroler Milchbauern ein guter Auszahlungspreis gewährleistet werden.

„Möglich ist das nur, wenn wir auf Qualität in allen Bereichen setzen“, betont der Direktor der neu gegründeten Genossenschaft „Bergmilch Südtirol“, Robert Zampieri. „Die neue Feinkäserei Vintl wird Premium-Käseprodukte schaffen und somit einen wertvollen Beitrag zur Steigerung des Wertes unserer Südtiroler Milch leisten. Insofern ist es natürlich klar, dass wir Heiner Oberrauch auf seinem Weg unterstützen.“

Premiumprodukt in wachsender Nische

Die Produktion von Ziegenkäse werde zwar immer eine Nische bleiben, betont der Obmann des Sennereiverbandes Südtirol, Joachim Reinalter. „Jedoch handelt es sich um eine wachsende Nische, die immer mehr Zulauf erfährt. Der Gourmetkäse aus Vintl wird seinen Teil dazu beitragen, dass Südtirol künftig stärker als Käsedestination wahrgenommen wird. Nur wenn wir die Zusammenarbeit mit allen Initiativen suchen, die etwas zur Steigerung des Wertes der Südtiroler Milch beitragen wollen, können wir unser aktuell hohes Niveau halten und weiter ausbauen.“

Besonders erfreut über die neue Zusammenarbeit ist auch der Vize-Obmann der Südtiroler Bergziegenmilch, Martin Rederlechner. „Die Kooperation gibt uns nicht nur die Möglichkeit die Produktion zu vergrößern. Durch die enge Zusammenarbeit mit der neuen Feinkäserei „Capriz“ werden wir für die Produktion von hochwertigem Ziegenkäse wertvolle Erfahrungen sammeln. So können wir unsere Milch nachhaltig für die Produktion von Gourmetkäse optimieren.“

Noch vor zehn Jahren war Bergziegenmilch in Südtirol nur saisonal verfügbar. Mittlerweile produzieren 13 Bergziegenmilchbauern jährlich rund 600.000 Kilogramm.

Eröffnung im Juni

Unterdessen gehen die Bauarbeiten für die neue Feinkäserei „Capriz“ zügig voran. Neben der Käsesorten-Entwicklung und Produktion, bei der jeder Besucher Käsemeister und Frommelier Hubert Stockner über die Schulter schauen kann, entsteht in Vintl ein 200 Quadratmeter füllendes Käsemuseum, in dem die Besucher der Feinkäserei mit allen Sinnen auf das Erlebnis „Käse-Herstellung“ eingestimmt werden.

Zudem entsteht ein großzügiger Verkaufs- und Verkostungsbereich, in dem nicht nur die Käsespezialitäten der neuen Feinkäserei, sondern auch jene der kleineren Hofkäsereien Südtirols und im Vergleich auch ausländischer Käse probiert und gekauft werden können. „Wir wollen nicht nur hochwertigen Käse produzieren, sondern auch das Bewusstsein für die außerordentliche Qualität von Gourmetkäse schaffen“, erklärt der Käsemeister und Frommelier Hubert Stockner abschließend. „Mein Wunsch ist es, dass Südtirol-Urlauber künftig nicht nur Speck und Wein, sondern auch Südtiroler Käse als kulinarisches Souvenir mit nachhause nehmen.“

Bereits im April startet die Käseproduktion mit zwölf noch geheimen Grundsorten. Nur soviel: 80 Prozent der Produktion werden Weichkäsesorten sein, 20 Prozent Hartkäse. Spätestens im Juni wird die Feinkäserei „Capriz“ in Vintl eröffnet und für den Betrieb freigegeben.

Vertragsunterzeichnung zwischen Südtiroler Milchwirtschaft und Oberrauch-Gruppe

Weitere Beiträge