Brandmedia > 2018 > Tirols beliebteste Arbeitgeber ausgezeichnet

Tirols beliebteste Arbeitgeber ausgezeichnet

Am Donnerstag, den 8. März 2018, wurden beim „Top Company Award Tirol 2018“ in der Tourismusschule Villa Blanka Innsbruck wieder die beliebtesten Arbeitgeber des Landes in vier Kategorien ausgezeichnet – gewählt von den eigenen MitarbeiterInnen.  

Das Bauunternehmen Swietelsky, Intercoiffeur Paradisch aus Landeck, die Tourist Mobile GmbH aus Innsbruck sowie das Hotel Dorfwirt Lenz aus See im Paznaun: So lauten die diesjährigen Sieger des Top Company Award Tirol 2018, bei dem die beliebtesten Arbeitgeber des Landes in vier verschiedenen Kategorien ermittelt wurden – Small Enterprises, Medium Enterprises, Large Enterprises sowie Hotel & Tourism. Der Top Company Award wird jedes Jahr von Business Pool Austria in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol vergeben.

Mitarbeiter entscheiden

Die Preisträger des Top Company Awards werden nicht von einer Fachjury ausgezeichnet, sondern durch eine Mitarbeiterzufriedenheitsanalyse im Betrieb ermittelt. Die Analyse besteht aus 100 Fragen, unterteilt in 18 Themenfelder. Die Gesamtzufriedenheit der Mitarbeiter muss für eine Auszeichnung bei über 70 Prozent liegen. Somit ist der Top Company Award als Qualitätsgütesiegel für Unternehmen in Bezug auf Mitarbeiterzufriedenheit zu sehen. In vier verschiedenen Kategorien wurden jeweils drei Preisträger ermittelt. Alle Betriebe, die über die 70-Prozent-Zufriedenheitsmarke gelangten, wurden zudem als Top-Arbeitgeber zertifiziert.

„Entscheidend ist, dass sich unsere Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren. Das gelingt nur, wenn sie auch die entsprechende Wertschätzung erfahren. Mitarbeiter sollen sich entfalten können und dabei bestmöglich unterstützt werden – Eigenverantwortung ist unser Kapital“, betonte Erwin Schönherr von Large-Enterprises-Gewinner Swietelsky. „Wir denken immer als Team in unserem Betrieb, stellen nie Einzelpersonen in den Vordergrund – jeder ist gleich wichtig. Und dieses positive Klima spüren auch unsere Gäste“, meinte Andreas Lenz, Sieger in der Kategorie Hotel & Tourism.

8.000 Facharbeitskräfte fehlen in Tirol

Vor der Preisvergabe widmeten sich Wirtschafts-Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Tirols AMS-Chef Anton Kern, Dietmar Fischer, Leitung Personal bei der Tiroler Rohre GmbH, sowie Günther Wurm, Geschäftsführer Business Pool Austria, bei einer Podiumsdiskussion dem Thema „Krieg um Talente – Fachkräftemangel über alle Branchen“. LR Zoller-Frischauf wies darauf hin, dass die Wirtschaft derzeit in Tirol boome und gut ausgebildete Mitarbeiter am Arbeitsmarkt gefragt seien. Anton Kern konstatierte, dass der Fachkräftebedarf momentan sehr hoch sei – so fehlen im Land 8.000 Facharbeitskräfte.

Aktuellen Studien von Eurostat zufolge sollen bis 2030 EU-weit rund 14 Mio. Menschen im erwerbsfähigen Alter fehlen. Laut Günther Wurm seien jene Unternehmen im Vorteil, die sich als interessante Arbeitgeber positionieren können. Er plädiert, Mitarbeiter zu Markenbotschaftern zu machen. Der Schlüssel dafür sei eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit. Dietmar Fischer hielt fest, dass sein Unternehmen keine Probleme habe, Mitarbeiter zu finden und eine geringe Fluktuation aufweise, Lehrlinge verblieben zumeist im Betrieb – dies führte er vor allem auf das funktionierende Teamgefüge zurück.

Im Anschluss referierte Lars Maydell, Business Coach und Karriereberater, in einer Keynote zum Thema „Positives Führen als Schlüsselfaktor für die Suche und Bindung von Fachkräften“. Demnach sei kurzfristiges Denken in einem Unternehmen langfristig problematisch. Die höchste Währung in einem Betrieb sei Vertrauen, Führungskräfte sollen jederzeit offen für Feedback sein – entsprechende Strukturen müssen demnach geschaffen werden.

Über den Top Company Award:

Der Top Company Award Tirol wird vom Personalberatungs-Unternehmen Business Pool Austria in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol durchgeführt. Jährlich werden die besten Arbeitgeber der Region ermittelt. Grundlage bildet das APL-System (Analyzing Planning Leading). In die Bewertung werden sowohl APL Instrument (Mitarbeiterzufriedenheit) als auch APL Audit (Sichtweise des Managements) eingebunden. Dabei werden die Ergebnisse zu 2/3 durch die Mitarbeiterzufriedenheit und zu 1/3 durch das Audit beeinflusst. Zu den vergangenen Preisträgern zählen u. a. Wagner’sche Universitätsbuchhandlung, Westcam GmbH, MK Illumination Global sowie Tiroler Rohre GmbH.

 

Top Company Award Tirol 2018 – Preisträger

 Hotel & Tourism

Platz 1: Hotel Dorfwirt Lenz, See im Paznaun

Platz 2: Hotel Bergland Falkner KG, Sölden

Platz 3: Alpengasthof Grüner GmbH, Sölden

Small Enterprises

Platz 1: TouristMobile GmbH, Innsbruck

Platz 2: Coiffeur-Cosmetic GONN PETRO, Matrei in Osttirol

Platz 3: Intercoiffeur Pock, St. Johann in Tirol

Zertifizierte:

Chaos Hairconcept, Innsbruck

Intercoiffeur Kruder, Zirl

 

Medium Enterprises

Platz 1: Intercoiffure Paradisch, Landeck

Platz 2: IWO Tiroler Verein Integriertes Wohnen, Innsbruck | Imst | Schwaz

Platz 3: Maderbök GmbH, Innsbruck

Zertifizierte:

SFS-Fluidtechnische Systeme Ges.m.b.H., Polling

 

Large Enterprises

Platz 1: Swietelsky Filialleitung Tirol/Vorarlberg, Innsbruck

Platz 2: Exenberger Elektro-Technik GmbH, Kitzbühel

Platz 3: exceet electronics GesmbH, Ebbs

Zertifizierte:

Techem Messtechnik GmbH, Innsbruck

GRONBACH Inventive Sales & Marketing GmbH & Co KG, Niederndorf

Downloads:

 

 

Tirols beliebteste Arbeitgeber ausgezeichnet

Weitere Beiträge