Brandmedia > 2012 > Perfekten Winterstart im Visier

Perfekten Winterstart im Visier

Die Weltcuperöffnung am Rettenbachgletscher in Sölden ist traditionell das Startzeichen für den Start des Winters in den Alpen. Das Tiroler Beschneiungsunternehmen TechnoAlpin verbindet mit den Bergbahnen Sölden eine jahrzehntelange Partnerschaft. Mehr als 300 Schneeerzeuger aus dem Hause TechnoAlpin findet man im Ötztaler Skigebiet. TechnoAlpin leistet so Jahr für Jahr seinen Beitrag für einen perfekten Weltcupstart der Skiprofis.

Innsbruck, am 23. Oktober 2012. Der Winter kann kommen! Aus Sicht der Tourismuswirtschaft ist der Weltcupauftakt in Sölden das eindeutige mediale Zeichen dafür, dass man in den Alpen bereit ist für den Start in die Wintersaison. Und jene, die es kaum erwarten können, wieder die ersten Schwünge in den Schnee zu setzen, informieren sich jetzt über die entsprechenden Möglichkeiten.

Die Pisten am Rettenbachgletscher gehören zu jenen in Österreich, die schon im Oktober befahren werden können. Das einmalige Skigebiet hoch über Sölden feiert in diesen Tagen den Saisonstart. An der markanten Piste für die Weltcuprennen wurde in den vergangenen Wochen konsequent gearbeitet, um beste Bedingungen für einen perfekten Weltcup-Auftakt zu garantieren.

„Kalte Stunden und Niederschlag in Form von Schnee waren im heurigen Herbst eher dürftig. Durch den Pistenbau am Weltcuphang und die zusätzlichen Schneeerzeuger in Kombination mit unserer leistungsstarken Schneeanlage konnten wir die Pisten perfekt vorbereiten. Wir freuen uns schon auf die Rennen am kommenden Wochenende“, erklärt Walter Siegele, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden.

Die Bergbahnen Sölden zählen seit vielen Jahren zu den größten Kunden für Beschneiungslösungen von TechnoAlpin in Österreich. Mehr als 300 Schneeerzeuger sorgen im Skigebiet Sölden für Planungssicherheit, die man für einen frühen Saisonstart aus wirtschaftlicher Sicht benötigt.

Schnee wird vorausgesetzt

„Unseren Kunden geht es vor allem um diese Planungssicherheit“, erklärt TechnoAlpin Geschäftsführer Martin Eppacher. Eine Beschneiungsanlage erhöht die wirtschaftliche Sicherheit im Tourismus. Denn Schneesicherheit für den eigenen Winterurlaub setzt der Gast inzwischen als Standard voraus. „Der Urlauber entscheidet sich längst nicht mehr wegen einer Schneegarantie für ein Skigebiet. Vielmehr setzt er es voraus, dass er während der Wintermonate die Möglichkeit hat, seinen Urlaub auf Skiern zu verbringen. Deshalb ist technischer Schnee heute Standard“, so Martin Eppacher.

Intelligente Gesamtlösungen, Umweltbewusstsein

Darum geht die Forschung und Entwicklung von TechnoAlpin immer wieder neue Wege. Ziel ist es, für das jeweilige Skigebiet eine Gesamtlösung zu finden, die wirtschaftlich ist, beste Pistenverhältnisse garantiert und in Sachen Energie- und Wasserverbrauch schonend mit den Ressourcen umgeht. In Österreich vertrauen daher mehr als 180 Skigebiete auf die Kompetenz der weltweit führenden Marke TechnoAlpin, deren Beschneiungssysteme in mehr als 1.000 Skigebieten in 42 Ländern im Einsatz sind.

Leistungsstark: TF10

Die jahrelange Partnerschaft mit den Bergbahnen Sölden drückt sich auch darin aus, dass hier regelmäßig die neuesten Innovationen aus dem Hause TechnoAlpin zum Einsatz kommen. So findet man am Rettenbachgletscher auch die neue „TF 10“ von TechnoAlpin, einen besonders leistungsstarken Propeller-Schneeerzeuger. Die TF10 verfügt über eine enorme Wurfweite und verteilt den Schnee großflächig. Damit ist eine gleichbleibende Schneequalität über die gesamte Ausbreitung möglich und die Arbeitszeit in der Pistenpräparierung wird verkürzt. So kann mit der TF 10 mit einem relativ geringen Aufwand eine große Menge an technisch perfekten Schnee erzeugt werden.

Gespür für den Schnee

„Und natürlich geht es auch in den kommenden Jahren darum, vor allem einen zufrieden zu stellen: den Wintersportler. Das war bislang unser Erfolgsrezept und wird es auch bleiben“, erklärt Martin Eppacher. „Gemeinsam mit den Beschneiungsexperten der Bergbahnen Sölden liefern uns die Erfahrungen aus der Pistenpräparierung für das Weltcuprennen wichtige Informationen für den Breitenskisport. Denn schlussendlich verfolgen wir gemeinsam ein Ziel: Der Skifahrer soll sich auf unserem Schnee wohl fühlen.“ Der Winter kann kommen!

TechnoAlpin Austria GmbH

TechnoAlpin ist einer der weltweit größten Anbieter innovativer Beschneiungslösungen: Das Unternehmen plant und baut komplette Beschneiungsanlagen, sowie Propellerschneeerzeuger, Lanzenschneeerzeuger und Pumpstationen. Zahlreiche Patente, die heute Standards in der Beschneiung darstellen, gehen auf TechnoAlpin zurück. Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr in Österreich einen Umsatz von 21 Millionen Euro, weltweit mehr als 90 Millionen mit 260 Mitarbeitern

Kontakt für Rückfragen:

Patrick Bock

BRANDMEDIA

PR & Kommunikation

tel: +43 (0)5223 22 8 22 – 0

mail: p.bock@brandmedia.cc

Perfekten Winterstart im Visier

Weitere Beiträge