Brandmedia > Energieautonom wohnen in Bozen

Energieautonom wohnen in Bozen

In der Nähe des Krankenhauses Bozen entsteht eines der spannendsten Wohnbauprojekte Südtirols. Unter dem Namen „Drusus 2“ werden rund 500 Wohnungen gebaut, die in hohem Maß energieautonom sein sollen. Das Brunecker Unternehmen Leitner Solar hat dafür ein Energiekonzept ausgearbeitet, das am kommenden Freitag bei der KlimaEnergy 2012 in Bozen vorgestellt wird.

Bozen, 18. September 2012. Ökologisch und menschlich nachhaltig soll sie sein und neue Maßstäbe im energiebewussten Leben in Südtirol setzen: Nahe dem Krankenhaus Bozen entsteht  die CO² neutrale Wohnsiedlung „Drusus 2“.  „Wir haben das Energiekonzept so ausgearbeitet, dass die gesamte Anlage zu achtzig bis neunzig Prozent energieautonom funktionieren kann“, erklärt Hubert Leitner vom Energieunternehmen Leitner Solar aus Bruneck, welches die Energiestudie für das Projekt ausgearbeitet hat.

Energieautonomie in einer Wohnsiedlung mit 500 Wohnungen: Möglich wird das zum einen durch die Verwendung von Photovoltaik und Erdwärme, aber auch durch den Einsatz des sogenannten „Smart-Home-Managers“ (SHM) von Leitner Solar. Der SHM, ein intelligentes System für das tägliche Energie-Management, analysiert die Gewohnheiten des Haushaltes und hilft dabei, Energie dann zu verbrauchen, wenn am meisten davon vorhanden ist. „Mit diesem System kann man beispielsweise in der Früh die Waschmaschine füllen. Eingeschaltet wird sie dann automatisch, wenn es aus energetischer Sicht am sinnvollsten ist“, beschreibt Hubert Leitner die Funktionsweise, die darauf abzielt, innerhalb der Wohnanlage Strom-Spitzen großteils zu vermeiden. Vorgestellt wird dieses Energiekonzept erstmals auf der am Wochenende stattfindenden Messe für erneuerbare Energien, der „KlimaEnergy 2012“ in Bozen.

Neues Lebensgefühl

Mit „Drusus 2“ entstehen auf Betreiben der Stadtverwaltung Bozen und eines Konsortiums mit Wohnbaugenossenschaften und Privaten auf fünf Hektar insgesamt 500 Wohneinheiten mit durchschnittlich 90m2 Fläche. 260 Wohnungen sind gefördert.

Der Gedanke des energieautonomen Lebens soll in der Wohnanlage in allen Bereichen aktiv gelebt werden. Das Konzept von Leitner Solar sieht dafür Energieproduktion durch Photovoltaik und Geothermie vor. Die geothermische Anlage würde alle Wohneinheiten mit Wärme und Kälte beleifern. Die Photovoltaikanlage die öffentlichen Bereiche zur Gänze mit dem notwendigen Strom. Je nach Wunsch des neuen Wohnungsbesitzers können die Wohnungen schließlich in unterschiedlich hohem Maß energieeffizient ausgebaut werden.

Die durch Erdwärme und Photovoltaik gewonnene Energie kann für die gesamte Wohnanlage zentral verwaltet werden. „Gerade aus der Verbindung von Gewinnung alternativer Energien mit der intelligenten Nutzung der erzeugten Energie durch den Smart-Home-Manager könnten wir hier ein lebenswertes Vorzeigeprojekt schaffen“, ergänzt Hubert Leitner.

 

Zukunftsvisionen inklusive

Neben der Energieautonomie stehen bei Drusus2 vor allem die Lebensqualität und die Umweltfreundlichkeit im Vordergrund. Vorgesehen sind großzügige Grünflächen, der Einsatz von umweltfreundlichen Baumaterialen und der Baustandard KlimahausA.

Darüber hinaus denkt man bei „Drusus 2“ auch an die Mobilität der Zukunft. So sind in dieses Konzept Elektro-Tankstellen genauso integriert wie die Vision des E-Car- und E-Bike-Sharings unter den Bewohnern. Die notwendige Energie dafür würde nach dem Konzept von Leitner Solar ebenfalls aus der Eigenproduktion kommen. „Dieses einmalige Wohnbauprojekt könnte in seiner Gesamtheit eine neue Benchmark für gelebte Energieautonomie darstellen“, erklärt Hubert Leitner.

Leitner Solar

Leitner Solar ist ein traditionelles Familienunternehmen, das sich schon seit Mitte der 1980er-Jahre mit der alternativen Energiegewinnung beschäftigt. 2008 wurde dieser Geschäftszweig mit der Gründung von Leitner Solar weiter ausgebaut. Heute verfügt Leitner Solar über rund 150 Mitarbeiter und setzt innovative Energiekonzepte für private Haushalte und den gewerblichen Bau um. Weitere Informationen: www.leitnersolar.com

Kontakt für Rückfragen:

Patrick Bock

BRANDMEDIA e.U.

PR­ & Kommunikation

Austria, 6060 Hall in Tirol, Saline17, Medienhaus

MEDIENZENTRUM HALL

tel:         +43 (0)5223 22 8 22 – 0

mob it:  +39 331 392 61 24

mail:       p.bock@brandmedia.cc

web:       www.brandmedia.cc

Energieautonom wohnen in Bozen

Weitere Beiträge